Geschichte

Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart richtig verstehen

Geschichte ist am Albert-Schweitzer-Gymnasium ein beliebtes Fach, dessen Vermittlung so anschaulich und schülernah wie möglich erfolgt. Außerschulische Entdeckungen und regelmäßige Exkursionen sollen helfen, ein möglichst lebendiges Geschichtsbild zu entwickeln. In der 7. Klasse besuchen wir z.B. das Museumsdorf Düppel, in der 8. Klasse das Märkische Museum und in der 9. Klasse das bekannte Deutsche Historische Museum. In Klasse 10 besuchen die Schüler*innen traditionell das Archäologische Museum in der Stadt Brandenburg an der Havel.

Unterrichtsangebot und Besonderheiten

In den Klassen 7 bis 10 sind die Kerninhalte des Unterrichts vor allem die deutsche und die europäische Geschichte. Denn nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart besser verstehen. Parallel zum Geschichtsunterricht wird seit dem Schuljahr 2019/2020 ab Klassenstufe 7 zusätzlich das Fach Politik unterrichtet. Die Schüler*innen lernen hier den Aufbau unseres Staates, seine Strukturen und die Aufgabenbereiche kennen.

Am Ende der 10. Klasse besteht die Möglichkeit im Rahmen der Präsentationsprüfung zum Mittleren Schulabschluss (MSA) ein historisches Thema zu wählen.

Das historische Interesse unserer Schüler*innen kann in den Klassen 8 bis 10 außerdem in Zusatzkursen vertieft werden: Neben den regulären Unterrichtsstunden wird im WPF-Bereich u.a. der Kurs „Gesellschaftswissenschaften“ angeboten. Dieser ist in der 8. Klasse zweistündig und in der 9. Klasse sogar vierstündig. Im 10ten Jahrgang sind jeweils zweistündige Profilkurse in Geschichte oder Politik wählbar, welche auf die Themen und Arbeitsweisen der Leistungskurse in der Oberstufe vorbereiten.

In der gymnasiale Oberstufe, d.h. in den Klassen 11 und 12, arbeiten die Schüler*innen gezielt auf das Abitur hin. Das Fach Geschichte ist dabei ein Pflichtfach. Es muss in einem der Abiturbereiche gewählt werden. Am Albert-Schweitzer-Gymnasium gibt es aus diesem Grund zahlreiche Grundkurse und in jeder Jahrgangsstufe auch immer zwei Leistungskurse in Geschichte, was durchaus ungewöhnlich ist. Inhaltlich wird auf den Stoff der Klassen 7 bis 10 aufgebaut, methodisch steht das eigenständige Arbeiten im Vordergrund. Dabei wird auf die Vorbereitung zum schriftlichen Abitur großen Wert gelegt.

Projekte und Aktivitäten

Geschichtsunterricht am ASG findet aber nicht nur im Klassenzimmer statt, denn Geschichte muss vor Ort erzählt und erlebt werden. Es werden zahlreiche Exkursionen unternommen, denn bekanntlich sind die Eindrücke und Erfahrungen dort besonders intensiv. Die Studienfahrten der letzten Jahre führten uns u.a. nach Barcelona, Brüssel, Krakau, Madrid, Paris, Prag, Rom und Straßburg.

Aber auch in Berlin und Umgebung besuchen wir regelmäßig außerschulische Lernorte; wir sind zu Workshops und Arbeitsbesuchen u.a. im DHM, im Landesarchiv, im KZ-Sachsenhausen, in der Ausstellung Topografie des Terrors, im Deutschen Dom, in den Potsdamer Schlössern, den Bunkern der Berliner Unterwelt, im Haus der Wannseekonferenz und der Gedenkstätte Hohenschönhausen.

Unsere Schule arbeitet und kooperiert mit vielen Berliner Institutionen – vom Abgeordnetenhaus bis zum Zentralflughafen.

Unten: Treffen und Gespräche mit einer ehemaligen polnischen Zwangsarbeiterin und Schüler*innen aus dem WPF-Geschichte Klasse 10

News

Vom 27.01. 2020 – 31.01.2020 fand die nunmehr traditionelle Kursfahrt der Leistungskurse Geschichte (Q4) nach mehr

Am 24. 9. 2019 besuchte der jüdische Autor und Holocaust-Überlebende Sally Perel unsere Schule, um mehr

Alle News ansehen

Fachverantwortlich

Herr Trieglaff (Dr.)

eine E-Mail schreiben