Ethik/Philosophie

Wer bin ich in dieser Welt und wer sind die anderen?

In Ethik haben die Schüler*innen Gelegenheit über ihre individuellen Lebensvorstellungen und konkrete philosophische Fragen nachzudenken und sie lernen diesbezüglich sinnvoll zu argumentieren. Eigene Werte werden ins Bewusstsein gebracht und kritisch hinterfragt und der persönliche Lebensweg im Spiegel gesellschaftlicher Moralvorstellungen reflektiert. In unserer Schule, wo unterschiedliche kulturelle Prägungen und verschiedene Glaubens- u. Weltanschauungen aufeinandertreffen, setzen wir im Fach Ethik auf einen konstruktiven Dialog und stellen Toleranz, Vielseitigkeit und Gleichberechtigung in den Fokus der Auseinandersetzungen.

Unterrichtsangebot und Besonderheiten

Das Fach Ethik wird in den Klassenstufen 7 und 10 zweistündig, in 8 und 9 einstündig unterrichtet. Alle Unterrichtsthemen sind an die Kantischen Fragen angelehnt, die in jeder Jahrgangsstufe neu aufgegriffen, konkretisiert und inhaltlich vertieft werden.

> Wer bin ich? (Identität und Rolle) Wie frei bin ich? ( Freiheit und Verantwortung)

> Was ist der Mensch? (Mensch und Gemeinschaft) Was soll ich tun? (Handeln und Moral)

> Worauf kann ich vertrauen? (Wissen und Glauben)

In der Kursphase bieten wir interessierten Schüler*innen die Möglichkeit, ihr philosophisches Denken zu schärfen und dieses systematisch auch auf die Probleme der Gegenwart anzuwenden. Es können in jeder Jahrgangsstufe des Abiturs Philosophiekurse belegt werden.

Projekte und Aktivitäten

Wir nutzen im Rahmen des Ethikunterrichts verschiedene Möglichkeiten für fächerübergreifendes Lernen. Je nach Thema bieten sich Kooperationen mit den Fächern Kunst, Darstellendes Spiel, Deutsch oder Geschichte an. Die Unterrichtsergebnisse werden zum Beispiel künstlerisch in Form von Fotoreportagen, Zeichnungen, Comics, als kleine szenische Darbietungen/Rollenspiele oder als Portfolios präsentiert.

Fachverantwortlich

Herr Trieglaff (Dr.)

eine E-Mail schreiben