Bubble Soccer – eine neue Trendsportart

22.09.2020, WPF Sport

Im ersten Halbjahr des Profilkurses Sport 10 stehen die „Spiele“ im Mittelpunkt. In den letzten Wochen stellten jeweils zwei Schüler*innen je ein Erwärmungs-, ein Haupt- und ein Abschlussspiel vor, moderierten es und kreierten gemeinsam mit den anderen verschiedene Spielvariationen zum Mitmachen und Testen.
Eine norwegische Trendsportart, die in der Unterrichtseinheit kennengelernt und ausprobiert werden konnte, ist Bubble Soccer. Seit ca. 5-6 Jahren ist das Spiel in Berlin bekannt und findet immer mehr Fans. Zwei Teams, bestehend aus jeweils vier bis fünf Spieler*innen, treten gegeneinander an. Die großen mit Luft gefüllten Bälle fungieren beim Bubble-Fußball wie eine Art Airbag, welcher vor allem Kopf und Oberkörper der Spieler*innen bei Zusammenstößen schützt. Daraus ergibt sich ein Spielprinzip,das sich vom klassischen Fußball ganz klar unterscheidet. Ähnlich wie beim American Football stürmen die Spieler aufeinander zu und bahnen sich ihren Weg zum Tor, indem sie die Gegenspieler versuchen umzuwerfen. Die enormen Anstrengungen sowie die entstehende Hitze in den Bubble-Bällen erlauben in der Regel nur kurze Spieleinheiten.
Bubble Soccer verlangt ein hohes Maß an Körperbeherrschung, Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und Teamgeist, bringt aber auch unheimlich viel Spaß. Aber nicht nur Fußball kann in und mit den Bubbles gespielt werden. Staffelspiele, Turmbauten und andere sportliche Aktionen und Koordinationsspiele sind ebenso spannend.

News

Im ersten Halbjahr des Profilkurses Sport 10 stehen die „Spiele“ im Mittelpunkt. In den letzten mehr

Nach mehr als 5 1/2 Monaten Sportabstinenz startet am Montag, den 31. August 2020, endlich mehr

Am 28.11. 2019 hieß es für den WPF Sport: Eiszeit.  Im Eisstadion Neukölln amüsierten sich mehr

Alle News ansehen