Die Comics, die von der ehemaligen Klasse 10b (Frau Peele/Frau Abdelwahd) des ASGymnasiums im Schuljahr 2015/16 im Rahmen eines eintägiges Projekts gezeichnet worden sind, werden momentan in einer kleinen Galerie hier im Kiez ausgestellt.
Im Fokus der künstlerisch-historischen Auseinandersetzung zum Thema "Widerstand" stand dabei die Biographie von Olga Benario, die nach einem sehr bewegendem Leben, Opfer des NS-Regimes wurde.  Die Schüler*innen wählten Stationen ihres Lebens aus und be- bzw. verarbeiteten diese als Comic . Zur Eröffnung waren, neben sehr vielen Gästen, Frau Kullick, Frau Abdelwahd, Frau Peele und die Zeichnerinnen Rüveyda, Elif und Erva gekommen. Die Ausstellung kann noch bis zum 16. Februar 2017 besucht werden.

27. Nov. 2016 bis 16. Feb. 2017
AUSSTELLUNG
Neues zu Olga Benario

Comics und Dokumente
Galerie Olga Benario, Richardstr.
104, 12043 Berlin Neukölln
U 7: Karl -Marx-Straße (Ausgang „Kienitzer Str.“ und durch die Passage)
Infos: 680 59 387 oder 626 16 5

Wo kommst du denn her? Alltagsrassismus in Deutschland

 

(Interaktiver Webtalk: 17. November, 11:50 Uhr auf bpb.de/Alltagsrassismus)

 

 

 

Nach einem Workshoptag und vielen kurzen intensiven Gesprächen sowohl im Ethik- als auch im Mathematikunterricht zum Thema Diskriminierung, Rassismus und Ausgrenzung, war es am Montag, den 17.11.14, endlich soweit und der interaktive Webtalk in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung konnte stattfinden.

 

30 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 bis Q3 haben zusammen mit der Moderatorin Hadija Haruna, Julius Franklin von der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) und Nuran Yigit vom Migrationsrat Berlin über das Thema "Alltagsrassismus" live im Internet diskutiert, wie er sich bemerkbar macht und was wir, insbesondere die SchülerInnen dagegen tun können.

 

„ (...) sehr wichtig ist, nämlich dass es Rassismus sowie Vorurteile immer geben wird. Deshalb sollten wir auch nicht lernen, wie wir sie bekämpfen, sondern wie wir mit ihnen klarkommen. (...) Deshalb sind wir dafür da, um sie aufzuklären.“ (Mariam, Q1)

 

Der Webtalk ist zu sehen unter: http://www.bpb.de/dialog/194137/webtalk-alltagsrassismus

 

 

„Ich finde die Schüler_innen im Publikum sollten sofort die ARD leiten. Dann wär die Welt sofort um Klassen besser!“ (Kommentar zur Sendung via Twitter)

 

Ein großes Dankeschön allen beteiligten SchülerInnen, die den Webtalk so interessant, vielseitig und spannend haben werden lassen – ihr seid toll!

 

Frau Schultz und Frau Rivas

 

Wie jedes Jahr findet in der letzten Wochen vor den Sommerferien unsere Projektwoche statt. Dieses Mal wollte ich eine Teamarbeit machen, um gemeinsam etwas wirklich Großes zu schaffen.

 Herausgekommen ist ein 1,53 cm großer Minion, größer als meine Tochter und immer noch größer als viele Siebtklässler! ;)

 Jeder der SchülerInnen konnte und musste sich nach seinem Können einbringen, sei es, dass Größenverhältnisse berechnet, geschraubt, gesägt, geklebt, genäht und mit Sprühlack lackiert werden musste.

 Herausgekommen ist ein Minion der Superlative, der es mit dem Original jederzeit aufnehmen kann! J

 Lieben Dank an die vielen fleißigen HelferInnen aus Klasse 7 bis 9 und meine OberstufenschülerInnen, ohne die das Projekt kein Ende genommen hätte – Danke!

(Fr. Rivas)

 

Unterkategorien