Aus dem 9. Jahrgang gewinnen Stephan Müßigbrodt und Emre Aktan den schulinternen Wettbewerb "Jugend präsentiert" 2017.

Wir gratulieren zum Erfolg.

Frei wählbare Projekte starten:

Donnerstag:

 

Projektnummer Titel Treffpunkt Kosten
7 (Fr. Ambellan) Paint Your Style Keramikmalerei 9:45 11:45 Mehringdamm 73 10 Euro
18 (Hr. Tan) Stand Up Paddling 9:00 Uhr vor der Schule BVG-Ticket
32 (Fr. Rapp, Glaß,…) Schulbibliothek 9:00 Uhr  
36 (Hr. Scheuermann, Fr. Gueug) Preußische Gartenlandschaften (Babelsberg und Glie 8:30 vor der Schule BVG-Ticket
40 Ralley durch die Hufeisensiedlung Projekt findet nicht statt BVG-Tickets
42 (Hr. Berndt) Werde Digi-Pro 9:00 Uhr in der Schule R307  
50 (Fr. Freitag) Geocaching am Teufelsee 8:30 vor der Schule 7,50 Euro und 2 Fahrkarten AB
56 (Hr. Bognár) Forschen und Knobeln 9:00 Uhr in der Schule im Raum 204  

 

Freitag:

Projektnummer Titel Treffpunkt Kosten
33 (Fr. Rapp, Glaß,…) Schulbibliothek 9:00 Uhr  
50 (Fr. Freitag) Geocaching am Teufelssee 8:30 vor der Schule 7,50 Euro und 2 Fahrkarten AB

Update: Hier gibt es Bilder und Berichte von der Think Big Tour: https://www.think-big.org/los-gehts-so-spannend-wird-die-dritte-think-big-tour/

Am Montag, 12.06.2017, kommt die Think Big Tour 2017 zu uns ans Albert-Schweitzer-Gymnasium! Es geht grob darum, das soziale Engagement der Schüler*innen zu fördern, ihnen hierfür Möglichkeiten der digitalen Mediennutzung an die Hand zu geben und das Zusammenleben verschiedener Kulturen positiv zu gestalten.

Mehr Infos gibt es hier über den Flyer.

 

 Die beiden Grundkurse im Fach Geschichte (Kursleiterin: Frau Waidmann) nahmen am 10.01.2017 an einem Studientag zum Themenbereich „Nachwirkungen des NS-Regimes in Politik und Gesellschaft seit 1945: Begegnungen mit der Berliner Erinnerungslandschaftteil. Dieser Studientag sollte nicht nur zur Vertiefung der Lerninhalte des Unterrichts dienen, sondern auch dazu, neue Aspekte des Themas, die im Unterricht oft zu kurz kommen, kennenzulernen und sich mit diesen an Orten außerhalb der Schule auseinanderzusetzen.

Der Tag begann mit einer langen, gemeinsamen S-Bahn-Anreise durch die halbe Stadt, die wir durch ein kurzweiliges Geschichts-Quiz gut überstanden und mit einer Wanderung entlang des Wannsees zum Haus der Wannseekonferenz beendeten.

Unterkategorien